Neuer Qualifizierungskurs

Ab November 2020 bieten wir, trotz aller Widrigkeiten, wieder einen neuen Qualifizierungskurs für Tageseltern an.

Sind Sie auch bei Trubel nicht aus der Ruhe zu bringen? Suchen Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die Sie zeitlich flexibel ausüben können? Sind Sie bereit, sich in unseren Qualifizierungskursen auf die Tätigkeit vorzubereiten und sich regelmäßig weiterzubilden?

Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir beraten Sie ausführlich über alles, was Sie über die Tätigkeit einer Tagespflegeperson wissen müssen. Nehmen Sie hierzu Kontakt zu unseren Fachberaterinnen auf (siehe Kontakt) oder nehmen Sie an unserem virtuellen Informationsabend teil! Weitere Informationen finden Sie hier!

Stadtradeln 2020- Wir machen mit!

Wir vom Tageselternverein machen in diesem Jahr beim Stadtradeln mit um für das Radfahren im Alltag zu werben und klimafreundliche Mobilität zu fördern. Auch in der Kindertagespflege ist klimafreundliche Mobilität ein wichtiges Thema. Mitmachen kann jeder der ein Fahrrad (oder E-Bike) hat. Die Aktion läuft vom 28.06. bis 18.07.2020. Wir freuen uns über viele Mitradler, denn mit jedem gefahrenen Kilometer werben wir damit nicht nur fürs Radfahren, sondern auch für die Kindertagespflege! Also einfach anmelden, radeln und Kilometer eintragen! Unter folgendem Link kann man sich direkt für das Team "TEV FDS" anmelden: www.stadtradeln.de

Aktuelle Informationen zur Coronavirus-Lage

AKTUELLE INFORMATIONEN (Stand 24.06.2020)

Nach der aktuellen Corona Verordnung kann ab 1.7. die Kindertagespflege unter Pandemiebedingungen wieder Fahrt aufnehmen. Somit werden die Betreuungen ab Juli wieder regulär anhand der pauschalierten Buchung abgerechnet. Ab Juli wird auch wieder der reguläre Elternbeitrag erhoben.

--------------------------------------------------------

AKTUELLE INFORMATIONEN (Stand 17.06.2020)

Die Landesregierung hat die Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen beschlossen. Dies bedeutet, dass eine Betreuung in der Kindertagespflege ohne Einschränkungen ab dem 29. Juni wieder möglich ist, sofern die gemeinsamen Schutzhinweise von KVJS, UKBW und LGA eingehalten werden (die Schutzhinweise finden Sie hier!). Neuaufnahmen von Kindern und deren Eingewöhnung sind ebenfalls wieder nach den Kriterien der Kindertagespflege möglich.

In der Kindertagespflege ist die Durchsetzung von Abstandsregeln bei Kindern nicht oder nur sehr bedingt möglich. Daher werden diese ersetzt durch eine möglichst stabile und konstante Zusammensetzung der Gruppe. Erwachsene untereinander sollen die Abstandsregel von 1,5 Metern einhalten, sofern sie nicht einem gemeinsamen Haushalt angehören.

Oberste Priorität hat weiterhin der Schutz der Gesundheit. Das Gelingen der Lockerungen erfordert deshalb zwingend die Solidarität, Achtsamkeit und aktive Mitwirkung aller Beteiligten. Werden die Schutzmaßnahmen nicht eingehalten, erhöht sich das Risiko eines konkreten Infektionsgeschehens mit der Folge, dass die Tagespflegestelle wieder geschlossen werden muss. Dies bedeutet, dass Kinder, deren Eltern sowie die Tagespflegeperson in eine 14-tägige Quarantänemaßnahme müssen. Für die Kindertagespflege ist daher wesentlich, dass ausschließlich gesunde Kinder ohne Anzeichen der Krankheit SARS-CoV-2 betreut werden. Häufige Symptome sind Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns, Fieber oder Husten. Auch die Tagespflegeperson, Eltern oder andere Personen, die das Kind zur Kinderbetreuung bringen, sowie sämtliche Mitglieder des Hausstandes müssen gesund sein.

Alle Eltern sind verpflichtet eine Gesundheitsbestätigung bei der Tagespflegeperson vorzulegen. Dies gilt auch für Eltern, die die Betreuung bereits (wieder) nutzen. Die Gesundheitsbestätigung ist ebenfalls auf unserer Homepage zu finden.

Weitere Infos und das Konzept zur Öffnung der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege in Baden-Württemberg finden Sie hier: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+06+16+Kita-Rueckkehr+zum+Regelbetrieb+unter+Pandemiebedingungen

--------------------------------------------------------

ALLE INFORMATIONEN UND PRESSEMITTEILUNGEN ZUR CORONA-LAGE FINDEN SIE HIER!

Verkauf von selbstgenähten Masken

Jahresbericht 2019

Leider mussten wir unsere jährliche Mitgliederversammlung, die in diesem jahr für den 1. April in Wörnersberg geplant war, wegen der Corona Krise absagen.
Es ist uns wichtig, dass unser Jahresbericht bevor er dem Jugendhilfeausschuss und dem Kreistag vorgestellt wird, den Mitgliedern des Vereins zur Verfügung gestellt, zustimmend zur Kenntnis genommen wird, und der Vorstand des Vereins durch die Mitgliederversammlung entlastet ist.
Aufgrund der Lage gehen wir aktuell davon aus, dass eine ordentliche Mitgliederversammlung im ersten Halbjahr nicht stattfinden kann. Wir werden Sie aber so bald wie möglich über den Ersatztermin informieren.
Alle Mitglieder erhalten den Jahresbericht in den nächsten Tagen auch in gedruckter Form per Post.

Die Kasse wurde am 09. März von Stefanie Schlotter in Anwesenheit von Susanne Schnürle und Andrea Schlotter ohne Beanstandungen geprüft.

Für Rückfragen steht unser 2. Vorsitzender Paul Huber Ihnen zur Verfügung.

Den Jahresbericht finden Sie hier: https://www.tev-fds.de/…/jahres…/227-jahresbericht-2019/file