Tagesmütter und Tagesväter gesucht!

Wer gerne mit Kindern arbeitet, dem eröffnet die Tätigkeit als Tagespflegeperson im Landkreis Freudenstadt viele neue Perspektiven. Doch „einfach so“ geht es nicht: Voraussetzungen müssen erfüllt sein und Rahmenbedingungen gilt es einzuhalten. Die bürokratischen Hürden lassen sich aber einfach meistern: Die Fachberatung Kindertagespflege des Tageselternvereins Landkreis Freudenstadt e. V. informiert gerne alle Interessenten über Aufgaben und Perspektiven in der qualifizierten Betreuung von (Klein-)Kindern.

Der nächste Qualifizierungskurs beginnt im Herbst 2016! Es sind noch Plätze frei!

Weitere Informationen zur Qualifizierung und zu den Anforderungen an potenzielle Tagesmütter und -väter erhalten Interessierte unter www.tev-fds.de oder direkt bei der Fachberatung Kindertagespflege ∙ Tageselternverein Landkreis Freudenstadt e. V. unter der Telefon 07451/8483 oder 07441/ 905569 oder via E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neue Rundbriefe für Eltern und Tageseltern

Seit unserem letzten Rundbrief ist nun einige Zeit vergangen. In der Zwischenzeit haben wir unser großes Jubiläumsfest in Horb gefeiert. Natürlich wollen wir auf dieses Ereignis auch in den Rundbriefen zurückblicken. Aber in unseren Rundbriefen sind noch viele weitere wichtige und interessante Infos rund um die Kindertagespflege zu finden! Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Hier finden Sie die Rundbriefe!

Mitgliederversammlung 2016

Am 20. April fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Tageselternvereins statt. In diesem Jahr waren wir zu Gast im Waldachtaler Feuerwehrhaus. Der erste Vorsitzende Peter Rosenberger begrüßte die Mitglieder im Jubiläumsjahr mit besonderem Stolz und blickte noch einmal auf die vergangenen 20 Jahre ein. Darauf folgten Grußworte der Bürgermeisterin von Waldachtal, Annick Grassi und der neuen Dezernatsleiterin und Vertreterin des Landkreises, Stefanie Simet.

Der zweite Vorsitzende Paul Huber ging auf die positive Entwicklung der Betreuungszahlen seit dem Jahr 1996 ein und berichtete ausführlich von den Aktivitäten im vergangenen Jahr 2015. Dies wurde durch den Bericht von Kassenwartin Susanne Schnürle untermauert. Sie konnte erfreulicherweise von den beiden Kassenprüferinnen Sabrina Niggel und Heidi Fronius entlastet werden.

Vor allem für die Tagespflegepersonen war der Ausblick in die Zukunft der Kindertagespflege interessant. Besonders das Thema der Vertretungssituation beschäftigt aktuell die Führungsriege des Tageselternvereins. Aber auch in Bezug auf die laufende Geldleistung müsse sich etwas tun, so Huber und Rosenberger. Denn die Tagespflege bietet nicht nur Randzeitbetreuung an, sondern ist eine eigenständige Betreuungsform, die zur Vielfalt der Betreuungsangebote beiträgt. Schließlich ist für das eine Kind die Einrichtung passend und für das andere die Kindertagespflege, so Rosenberger. Gemeinsam mit dem Jugendamt soll an einer Lösung zur Verbesserung der laufenden Geldleistung gearbeitet werden, die dann im Herbst im Kreistag vorgestellt werden soll.

Im Anschluss an den informativen Teil erhielt die Tagesmutter Alexandra Tröller noch ihr Bundeszertifikat als Qualifizierte Tagesmutter. Für ihre langjährige Tätigkeit als Tagesmutter wurden Evelyne Ade, Kathrin Stolle, Sandra Kirberg, Susanne Erkert und Heike Claus geehrt. Im Laufe ihrer Tätigkeit haben Ingrid Schmidt, Reante Turner und Kathrin Stolle mehr als 30 Tageskinder betreut. Hierfür erhielten sie ebenfalls eine Anerkennung.

Paul Huber bedankte sich auch bei den ausgeschiedenen Mitarbeiterinnen Elke Nitzsche und Caroline Beutter, die den Verein Anfang des Jahres verlassen hatten, für ihre gute Arbeit. Die Stelle als Verwaltungsfachkraft wurde bereits von Andrea Schlotter übernommen. Sie wurde im Verein herzlich Willkommen geheißen. 

von links: Stefanie Simet, Paul Huber, Peter Rosenberger, Annick Grassi, Elke Nitzsche, Sandra Kirberg, Andrea Schlotter, Ingrid Schmidt, Alexandra Tröller, Michael Stolle, Susanne Schnürle, Evelyne Ade und Renate Turner

Jubiläum- 20 Jahre Tageselternverein

Vor 20 Jahren, am 13. Februar 1996, wurde der Tageselternverein unter dem Namen "Tageseltern Horb" gegründet.
Im Rahmen der Jubiläumsfeier am 13. Februar 2016 gab es am Nachmittag ein großes Fest für alle Kinder mit Spiel, Spaß und viel Bewegung. Am Abend wurde gemeinsam mit ca. 100 geladenen Gästen auf die vergangenen 20 Jahre zurück geblickt!

Wir bedanken uns bei allen Tageseltern, Eltern und Mitgliedern für die Verbundenheit in letzten 20 Jahren! Ebenso möchten wir allen Helfern, die zum Gelingen der Jubiläumsfeierlichkeiten beigetragen haben unseren Dank aussprechen!

Collage Jubiläum, 20

Finanzielle Förderung in der Kindertagespflege

Das Land Baden-Württemberg hat mit Hilfe von Bundesmitteln weitere Investitionsmittel für den Ausbau der Kleinkindbetreuung zur Verfügung gestellt und in Verwaltungsvorschriften näher geregelt.

Ausführlichere Informationen zu diesem neuen Förderprogramm finden Sie in der Tabelle des Landesverbandes für Kindetagespfflege Förderungsmöglichkeiten VwVKinderBFG

 Die Verwaltungsvorschrift und Antragsormulare findn Sie hier.